Technisches SEO: Anleitung um Ihre Website Reichweite zu boosten

Philip Zadeh
Philip Zadeh

Inhaltsverzeichnis

Was ist technisches SEO?

Die technische Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist neben der Content Optimierung der Hauptbestandteil einer Onpage SEO. Technisches SEO beschäftigt sich mit der Optimierung der technischen Aspekte einer Website, um sicherzustellen, dass Suchmaschinen sie leicht durchsuchen und indexieren können. Dazu gehört unter anderem die Überprüfung der Struktur der URLs, die Optimierung der Metadaten, die Erstellung einer Sitemap und die Vermeidung von Fehlern wie 404-Fehler oder Weiterleitungsproblemen. Es geht darum, dass die technischen Aspekte Ihrer Website korrekt funktionieren und die Suchmaschinen Ihre Seite richtig verstehen und indexieren können.

Ohne technische Optimierung schlechtes Google ranking!

Technisches SEO ist wie die Räder eines Autos. Ein Auto kann noch so schön und leistungsstark sein, aber ohne Räder ist es nicht in der Lage zu fahren. Genau so ist es auch mit einer Website: Sie kann noch so gut gestaltet und informativ sein, aber ohne eine gute technische Suchmaschinen Optimierung wird sie nicht gut in den Suchmaschinenergebnissen gefunden werden. Eine strukturierte technische SEO sorgt dafür, dass die „Räder“ Ihrer Website in Ordnung sind und Suchmaschinen Ihre Seite problemlos durchsuchen und indexieren können, damit Ihre Zielgruppe leicht auf Ihre Seite gelangt.

Maßnahmen für besseres Google ranking

1. Metadaten

Metadaten sind wichtige Faktoren für technisches SEO. Metadaten wie Meta-Description und Meta-Tags helfen Suchmaschinen, den Inhalt einer Seite besser zu verstehen. Sie sind für das Grundgerüst Ihrer Seiten essenziell. Alt-Tags dienen ebenso dazu Suchmaschinen, die Inhalte der Bilder Ihrer Website verständlich zu machen.

2. Crawlability (Durchsuchbarkeit) Ihrer Website überprüfen

Die Crawlability, also die Durchsuchbarkeit, ist ein wichtiger Faktor der technischen Website Optimierung. Es geht darum, dass Suchmaschinen Ihre Seite problemlos durchsuchen und indexieren können. Wenn eine Suchmaschine Schwierigkeiten hat, Ihre Seite zu durchsuchen, werden wahrscheinlich wichtige Seiten nicht indexiert, was dazu führen kann, dass Ihre Seite in den Suchergebnissen schlechter bzw. gar nicht gefunden wird.

Um die Durchsuchbarkeit Ihrer Seite zu verbessern, sollten Sie sicherstellen, dass alle wichtigen Seiten über eine Sitemap und interne Links erreichbar sind. Es ist auch wichtig, dass Sie vermeiden, dass Suchmaschinen von wichtigen Seiten durch Noindex-Meta-Tags, Login-Seiten oder andere Barrieren ausgeschlossen werden.

Es gibt mehrere Tools, mit denen Sie die Durchsuchbarkeit Ihrer Seite überprüfen können, wie z.B. Google Search Console und die Crawl-Analysen in Ahrefs oder SEMrush. Diese Tools zeigen Ihnen an, welche Seiten von Suchmaschinen durchsucht werden, welche Fehler aufgetreten sind und welche Seiten möglicherweise verbessert werden müssen. Eine Überprüfung der Crawlability/Indexierung in der Google Search Console sieht wie folgt aus:

Technisches SEO GSC
Google Search Console Indexierung

Überprüfen Sie zusätzlich Ihre Robots.txt Datei. Diese ist eine Textdatei die Suchmaschinen anweist, welche Teile einer Website durchsucht werden sollen und welche nicht. Es ist wichtig, dass die robots.txt korrekt konfiguriert ist, damit Suchmaschinen keine Seiten durchsuchen, welche nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind oder die nicht indexiert werden sollen. Es empfiehlt sich daher, die robots.txt regelmäßig zu überprüfen.

3. Seitenstruktur

Die Struktur einer Website ist ein weiterer wichtiger Aspekt der technischen Suchmaschinenoptimierung. Eine gut strukturierte Website erleichtert sowohl den Benutzern als auch den Suchmaschinen die Navigation und das Verständnis der Inhalte. Eine schlecht strukturierte Website kann dazu führen, dass wichtige Seiten nicht gefunden werden oder Benutzer sogar Schwierigkeiten haben, gewünschte Informationen zu finden.

Eine gute Website-Struktur sollte klar und logisch sein, mit einer Hierarchie von Haupt- und Unterseiten. Dabei sollten die wichtigsten Seiten über interne Links erreichbar sein und ähnliche Inhalte zusammengefasst werden. Zudem ist es essenziell, dass die URL-Struktur sauber und beschreibend ist. Somit können Benutzer als auch Suchmaschinen verstehen, welche Seiten sich auf welche Themen beziehen. Es empfiehlt sich darüber hinaus die Navigation und die URL-Struktur Ihrer Website regelmäßig zu überprüfen und zu optimieren. Somit vergewissern Sie sich, dass sowohl Benutzer als auch Suchmaschinen problemlos navigieren können.

4. URLs & Weiterleitungen

Die Verwendung sauberer und konsistenter URLs ist ein weiterer wichtiger Aspekt der technischen SEO. Eine URL sollte eindeutig und beschreibend sein, damit sowohl Benutzer als auch Suchmaschinen verstehen, welche Seite sie aufrufen. Eine URL sollte zudem kurz und einfach sein, damit sie leicht zu merken und weiterzugeben ist. Folgende Grafik zeigt eine schlecht ausgewählte URL-Struktur im Vergleich zu einer sauberen und beschreibenden Struktur am Beispiel dieses Beitrages:

URL Struktur Vergleich
URL Struktur Vergleich

Achten Sie also darauf, dass die Links Ihrer Seiten nach zweitem Beispiel optimiert sind.

Zudem sollten Sie Weiterleitungen korrekt einsetzen, damit Benutzer und Suchmaschinen immer auf die richtige Seite gelangen. Eine 301-Weiterleitung zeigt Suchmaschinen an, dass eine Seite dauerhaft auf eine andere Seite weitergeleitet wurde, während eine 302-Weiterleitung anzeigt, dass die Weiterleitung nur vorübergehend ist. Es ist also sinnvoll die richtige Art von Weiterleitung zu verwenden. Dadurch können Suchmaschinen wie Google Ihre Seiten richtig indexieren und Benutzer gelangen immer auf die gewünschte Seite.

5. Website Geschwindigkeitsoptimierung

Die Geschwindigkeit und Leistung einer Website sind mitunter die für Google relevantesten technischen Faktoren für ein hohes Ranking Ihrer Website. Eine schnelle Ladezeit (siehe Page-Speed Optimierung) bietet die Grundlage für eine gute User-Experience. Dadurch können Besucher möglichst schnell und einfach an gewünschte Informationen gelangen. Dies resultiert in einer geringeren Absprungsrate und dementsprechend einer längeren Verweildauer der Benutzer. Langsame Ladezeiten und schlechte Leistung hingegen führen dazu, dass Benutzer abspringen und Suchmaschinen Ihre Seiten schlechter bewerten.

Es gibt mehrere Faktoren, die die Geschwindigkeit und Leistung einer Website beeinflussen können, wie z.B. die Größe der Bilder, die Anzahl der Anfragen an externe Ressourcen und die Verwendung von „render blocking“ Ressourcen und unoptimierten Skripten. Zur Überprüfung Ihrer Website Geschwindigkeit können Sie Tools wie Google PageSpeed Insights oder GTmetrix nutzen, welche die Performance und Geschwindigkeit der Website messen und direkt Optimierungsvorschläge geben.

Um die Geschwindigkeit Ihrer Website zu verbessern, sollten Sie die Größen von Bildern und anderen Medien optimieren (z.B. in WebP Formate umwandeln), unnötige Anfragen an externe Ressourcen vermeiden und überprüfen ob Ihre Seiten schnell geladen werden. Sie sollten die Leistung Ihrer Website regelmäßig überwachen und optimieren, damit Sie Benutzern eine gute User-Experience bieten und Suchmaschinen Ihre Seiten positiv bewerten. Hier finden Sie eine genaue Anleitung zur Optimierung Ihrer Website Geschwindigkeit.

6. Website Caching

Ein weiterer wichtiger Aspekt für die technische Suchmaschinenoptimierung, ist das Caching von Websites. Caching ist ein Prozess, bei dem der Inhalt einer Seite gespeichert wird, um die Ladezeit bei wiederholtem Besuch zu verkürzen. Wenn ein Benutzer eine Seite besucht, werden die Inhalte auf dem Computer des Benutzers gespeichert, sodass sie beim nächsten Besuch schneller geladen werden können. Effektive Caching Plugins für Ihre WordPress Website sind z.B. WP Fastest Cache oder WP Rocket.

Fazit

Zusammenfassend ist es wichtig eine gut strukturierte Website zu haben, die leicht von Suchmaschinen durchsucht werden kann. Wichtige Faktoren sind dabei die Crawlability, Site-Struktur, URLs und Weiterleitungen, die Website Geschwindigkeit und Leistung und allgemeine Faktoren wie Metadaten, Alt-Tags und Header-Tags.

Technisches SEO trägt nicht nur dazu bei, dass Ihre Seite in den Suchergebnissen besser gefunden wird, sondern auch, dass Benutzer eine positive Erfahrung haben. Eine gut strukturierte Website, die schnell lädt und leicht zu navigieren ist, wird sowohl von Benutzern als auch von Suchmaschinen geschätzt.

Es empfiehlt sich die technischen Aspekte der Website regelmäßig zu überprüfen. Mit einer soliden technischen SEO-Strategie können Sie sicherstellen, dass Ihre Website die bestmögliche Chance hat, in Suchergebnissen hoch geranked zu werden.

Beitrag Teilen

Automatisierte Kundenanfragen durch Ihre Website?

BG

Ihr Exklusives Angebot

In nur 30 Sekunden

Philip Zadeh

Philip Zadeh

Ihr Ansprechpartner

Unsere Email

Unsere Telefonnummer

Strand PageSpeed

wee-ti Media GmbH

Fullservice Web Agentur

Krefeld

Ihr Exklusives Angebot

In nur 30 Sekunden